Hilfsmöglichkeite für Schwangere und Kinder in Not
Verträge
Interessante Möglichkeiten für Auszubildende in FA-Praxen
Downloads
Hilfsmöglichkeite für Schwangere und Kinder in Not
Hilfsmöglichkeite für Schwangere und Kinder in Not

Wenn Sie in Ihrer Praxis das Gefühl haben, eine der von Ihnen betreuten Schwangeren steckt in einer besonderen Notsituation (psychische, soziale oder Abhängigkeitprobleme, drohende Verwahrlosung etc.) können Sie bei folgenden Anschriften Unterstützung finden:


  • "Frühe Hilfe“, Kinderschutzbund: Düppelstraße 25, 52068 Aachen, Tel: 0241/ 997 996 70, Dorothee Roeb-Flemming, Kinder-und Familienpsychotherapeutin, Helga Remmen, Familienhebamme
  • Donum Vitae, Franzstr. 109, 52064 Aachen, Tel: 0241/ 4009977
  • Pro familia, Monheimsallee 11, 52062 Aachen, Tel: 0241/ 36357
  • Evang. Beratungsstelle, Frère-Roger-Str. 6, 52062 Aachen, Tel: 0241/ 32047
  • Rat und Hilfe, Reumontstr. 7a, 52064 Aachen, Tel: 0241/ 479870
  • Jugendamt Kreis Aachen: Raimund Lanser: 0241/ 51982105; Ralf Einmal; 0241/ 51982496
  • Jugendamt Alsdorf: Herbert Heinrichs: 02404/50261; Maichael Raida: 02404/ 50255
  • Jugendamt Eschweiler:: Gabi Brettmacher: 02403/ 71287; Oliver Krings: 02403/ 71628
  • Jugendamt Herzogenrath: Bernd Krott: 02406/ 83529; Norbert Latz: 02406/ 83525
  • Jugendamt Stolberg: Sandra Schilling: 02402/ 13357; Roland Herzig: 02402/ 13344
  • Jugendamt Würselen: Dagmar van Heiss: 02405/ 67449; Brigitte Killing: 02405/ 67263